Posted in Aktuelles
CDU Rheinland-Pfalz fordert mehr Migrationsbeiräte: Auf der verzweifelten Suche nach neuen Wählern

CDU Rheinland-Pfalz fordert mehr Migrationsbeiräte: Auf der verzweifelten Suche nach neuen Wählern

Pressemitteilung der Jungen Alternative Rheinland-Pfalz
12.10.2018
+++ CDU Rheinland-Pfalz fordert mehr Migrationsbeiräte: Auf der verzweifelten Suche nach neuen Wählern+++

 

Die CDU möchte gemäß eines Artikels der Allgemeinen Zeitung vom 08.10.2018 die Unterstützung von Migrationsbeiräten fördern und gibt vor, dass dies der Integration von Ausländern diene.
„Es ist eine unsinnige Forderung der CDU, dass die Anzahl der Migrationsbeiräte erhöht werden und diese gefördert werden müssten. Diese Beiräte kosten erstens Geld und sind für den Großteil der Bevölkerung überhaupt nicht von Nutzen. Aus unserer Sicht sollte kein Cent Steuergeld in diese Beiräte fließen.“, so der Vorsitzende der Jungen Alternative Rheinland-Pfalz, Alexander Jungbluth.
„Der Vorstoß der CDU dient wohl in erster Linie dazu, Wähler aus dem Pool der Migranten zu erhalten. Die CDU wird vor allem von Alten gewählt und leidet daher am stärksten unter dem demographischen Wandel. Die antideutsche Politik der CDU führt immer mehr dazu, dass jüngere Deutsche (CDU-Sprech: „Die, die schon länger hier leben“) sich zurecht von ihr abwenden. Um wenigstens ein paar hoch dotierte Sitze halten zu können, meint man jetzt anscheinend, sein Glück mal bei den Zugezogenen suchen zu müssen.“

Facebook

Get the Facebook Likebox Slider Pro for WordPress